Spendenkonto
Startseite » Was tut Horyzon? » News + Downloads » News » News 2016 » Kolumbianischer Kongress genehmigt Friedensvertrag

05.12.2016

Kolumbianischer Kongress genehmigt Friedensvertrag

Am 30. November hat der kolumbianische Kongress dem Friedensvertrag mit der Farc-Guerilla zugestimmt. Präsident Juan Manuel Santos dankte dem Kongress für den «historischen Rückhalt und die Hoffnung auf Frieden für die Kolumbianer». Somit ist ein weiterer wichtiger Schritt in Richtung Frieden getan.

 

Der Friedensvertrag wurde im September 2016 vom Senat verabschiedet. Als jedoch die kolumbianische Bevölkerung am 2. Oktober über den Friedensschluss abstimmen musste, lehnte sie diesen mit knapper Mehrheit ab. Um einen grösstmöglichen Rückhalt zu generieren, wurde der Vertrag ein zweites Mal überarbeitet und jetzt – ohne weitere Volksabstimmung – vom Kongress angenommen. Der Kongress hat dem Friedensvertrag mit der Farc-Guerilla mit 136 Stimmen und bei keiner Gegenstimme zugestimmt, 30 Kongressabgeordnete blieben der Abstimmung aus Protest fern. Der Vertrag tritt somit definitiv in Kraft.

 

Der gesamte Prozess, der die Entwaffnung und Wiedereingliederung der rund 7000 Guerillas zum Ziel hat, wird von den UNO-Blauhelmen überwacht. Im besten Fall könnten bereits bis Ende Jahr bis zu 5800 Guerillakämpfer ihre Waffen abgeben.

 

 

Quelle:

Kongress genehmigt Friedensvertrag (NZZ, 01. Dezember 2016)

 

Horyzon, Florastrasse 21, 4600 Olten, Switzerland, T +41 (0)62 296 62 68, info@horyzon.ch