Auf einen Blick

Zivilgesellschaft stärken - Jugendlichen helfen

Die Entwicklungszusammenarbeit der Stiftung Horyzon setzt auf die Stärkung der Zivilgesellschaft und trägt dazu bei, dass Menschen unabhängig von ethnischer, religiöser und politischer Zugehörigkeit, Geschlecht oder sozialem Status sich eine würdige Existenz aufbauen können. Eine Verbesserung der Situation der Jugendlichen ist entscheidend für eine weltweite Reduktion der Armut. Horyzon orientiert sich dabei an den Sustainable Development Goals (SDGs) der UNO.

Wer ist Horyzon?

Horyzon ist die Schweizer Entwicklungsorganisation für Jugendliche. Sie wurde 1969 als gemeinnütziger Verein gegründet und hat ihren Sitz in Olten. Seit 1.1.2009 ist Horyzon eine Stiftung, die keine kommerziellen Ziele verfolgt, keinen Gewinn erstrebt und im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen des Bundes und des Kantons arbeitet.

Die Stiftung Horyzon und ihre Partner arbeiten in einem weltweiten, interdisziplinären Netzwerk von Organisationen der Entwicklungszusammenarbeit. Dies betrifft insbesondere Hilfswerke in der Schweiz und die Donor-Koordination.

Horyzon ist Teil der internationalen YMCA/YWCA (Young Men’s/Women’s Christian Association).

Hier finden Sie unser Organigramm.

Was tut Horyzon?

2018 arbeitet Horyzon mit einem Budget von 1,52 Mio. CHF in 7 Programmen/Projekten von nationalen und lokalen YMCA/YWCA in Asien, Lateinamerika, Nahost und der Karibik.
Horyzon setzt sich ein für eine Verbesserung der Lebenssituation von Jugendlichen und für eine Bildung im lebenspraktischen Bereich. Die Projektarbeit investiert hauptsächlich in die Berufsbildung und die Gesundheitserziehung und unterstützt Jugendliche darin, für ihre Rechte einzustehen.

Wie arbeitet Horyzon?

Horyzon hat den Vorteil, in Programmen und Projekten mit nationalen und lokalen Partnerorganisationen zusammenarbeiten zu können, deren Mitarbeitende seit Generationen in den entsprechenden Ländern leben und die Bedürfnisse der lokalen Bevölkerung kennen.
Horyzon stellt sich den Herausforderungen nach Relevanz und Nachhaltigkeit in der Entwicklungszusammenarbeit (EZA) durch klare Fokussierung des Engagements und bindet kompetente Freiwillige in diese Prozesse ein.


Vor diesem Hintergrund agiert Horyzon mit professionellen Führungskräften flexibel und proaktiv bei Entwicklungen des Umfelds. Fachwissen und Erfahrungen in internationaler Jugendarbeit bzw. Entwicklungszusammenarbeit machen Horyzon zu einem anerkannten und verlässlichen Partner.

Wo arbeitet Horyzon?

Horyzon engagiert sich zurzeit in Bangladesch, Haiti, Kolumbien, Palästina und weltweit in den Projekten des World-YWCA. In der Schweiz weckt Horyzon das Interesse für die Nord-Süd-Thematik durch Sensibilisierungsarbeit und ermöglicht interkulturelle Begegnungen zwischen jungen Menschen.

Woher kommt das Geld?

35% der Einnahmen erhält Horyzon von der Direktion für Entwicklung und Zusammenarbeit des Bundes (DEZA). Kantone, Gemeinden, Kirchgemeinden, Stiftungen, Privatspenden und die von Horyzon mitorganisierten 2-Stunden-Läufe bringen weitere Spenden ein.

Wie garantiert Horyzon, dass die Spenden auch da ankommen, wo sie sollen?

Horyzon ist Träger des ZEWO-Gütesiegels. 2017 erhielt Horyzon die Rezertifizierung ISO 9001. Zudem ist Horyzon mit einem Qualitätsmanagementsystem schlank organisiert und effizient, was einen sorgfältigen, transparenten Umgang mit den Spendengeldern garantiert.
Zur internationalen Vergleichbarkeit und Transparenz entspricht die Rechnungslegung den Anforderungen von GAAP FER 21. Horyzon begleitet die Partnerorganisationen mit professionellem Monitoring, Reporting, Controlling und Evaluationen.

Geschichte

Horyzon, die Schweizer Entwicklungsorganisation für Jugendliche, wurde 1969 gegründet und hat ihren Sitz in Olten, Kanton Solothurn. Horyzon ist Teil der internationalen Christlichen Vereine junger Menschen (YMCA/YWCA). Ab 1996 war Horyzon als eigenständiger Verein konstituiert; seit 1.1.2009 ist Horyzon eine Stiftung, die keine kommerziellen Ziele verfolgt, keinen Gewinn anstrebt und im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen des Bundes und des Kantons operiert. Im Jahr 2019 feiert Horyzon ihr 50 jähriges Jubiläum.

Wer wir sind